[ Home / Bildung und Betreuung ]

Bildung und Betreuung

Die Kinder werden in kleinen Klassen von acht bis zehn Schülerinnen und Schülern nach dem Kindergarten- und Volkschullehrplan des Kantons Bern unterrichtet. Die Klassen werden von Fachteams, bestehend aus Lehrpersonen und Therapeutinnen betreut. Die intensive, vernetzte Zusammenarbeit ermöglicht die optimale Förderung der Kinder. Neben der individualisierten Förderung haben Gemeinschaftsbildung, Lehrausflüge, das Feiern von Festen und Spezialwochen ihren festen Platz.

Das Schuljahr umfasst 39 Schul- und 13 Ferienwochen. Es gilt die Ferienordnung der Stadt Langenthal. Der Vormittag beginnt um 08.15 Uhr und endet um 11.45 Uhr. Für die Kinder der Schulklasse ist an zwei Nachmittagen von 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr Unterricht.

Wenn am Nachmittag Unterricht stattfindet, bleiben die Kinder über Mittag in der Sprachheilschule. Mittagessen und Betreuung sind organisiert.

Schule

Die Sprachheilschule führt zwei Klassen:
 - Eine altersgemischte Kindergartenklasse
 - Eine 1. Klasse: In der Regel wird das Pensum der 1. Klasse auf zwei Jahre verteilt.
Im Kindergarten und in der Schule wird die Beurteilung nach dem kantonalen Beurteilungssystem abgefasst.

Logopädie

Die Logopädie findet in der Regel als Einzeltherapie statt und ist Teil des Wochenstundenplans. Jedes Kind erhält zwei Lektionen. Im Mittelpunkt steht die gezielte Arbeit an Störungen der mündlichen und schriftlichen Sprache, am Spracherwerb und an der Kommunikationsfähigkeit. Zum Aufbau der sprachlichen Möglichkeiten gehört ebenso die Förderung des Selbstvertrauens, der Selbstakzeptanz und der Fähigkeit, mit den Sprachschwierigkeiten konstruktiv umzugehen.

Bewegungstherapie

Sprachbehinderungen sind häufig begleitet von motorischen Beeinträchtigungen. Für betroffene Kinder besteht ein Bewegungstherapie-Angebot. Die Bewegungstherapie fördert koordinierte Bewegungsabläufe und unterstützt die Kinder dabei, sich in ihrer Mit- und Umwelt besser zurechtzufinden und die alltäglichen Anforderungen in der Schule, in der Familie und in der Freizeit leichter zu bewältigen.