[ Home / Sprachheilschule Biel / Geschichte / Geschichte ]

Geschichte

Die Geschichte der Sprachheilschule Biel-Seeland widerspiegelt stichwortartig die Entwicklung von der Gründung 1973 bis heute.

 

 1973 Eröffnung des ersten Sprachheilkindergartens in Biel im Haldihaus. Die Trägerschaft übernimmt die Stadt Biel. Administrativ wird der Sprachheilkindergarten durch den Gemeindeverband für besondere Klassen und Spezialunterricht geführt.
 1978 Schaffung der ersten Logopädiestelle im Sprachheilkindergarten
 1985 Umzug des Sprachheilkindergartens ins Primarschulhaus Geyisried Biel
 1993 Eröffnung der ersten Psychomotorikstelle der Region Biel-Seeland im Schulhaus Geyisried - das therapeutische Angebot der Sprachheilschule erweitert sich.
 1995 Eröffnung der zweiten Sprachheilkindergartenklasse
 1997 Übernahme der Trägerschaft der Sprachheilschule durch den Gemeindeverband für besondere Klassen und Spezialunterricht, später Verband ergänzender Schulangebote Biel-Seeland (VESA)
 1999 Erweiterung des regionalen Sprachheilschulangebots durch die Eröffnung einer Sprachheilschulklasse
 2001/2003 Die Eröffnung weiterer Sprachheilklassen ermöglicht Kindern mit schweren Sprachstörungen den Schulbesuch von der 1. bis zur 3. Klasse in der Region.
 2009 Einführung der stufendurchmischten Sprachheilgrundstufe
 2009 Auflösung des Verbandes für ergänzende Schulangebote VESA
2010 Die Stiftung Sprachheilschule Wabern übernimmt die Trägerschaft der Sprachheilschule Biel-Seeland
2011 Am 1. Januar 2011 erhält die Trägerschaft der Sprachheilschulen Wabern, Biel-Seeland und Langenthal mit Sitz in Wabern den Namen Salome Brunner-Stiftung.
2015 Erwerb Schulhaus Battenberg, Gebäude F in Biel. Beginn der umfassenden baulichen Massnahmen.
2016 Bezug des gesamtrenovierten Schulhauses Battenberg
2016 Eröffnung einer französischsprachigen Sprachheilklasse - Classes de Langage Bienne
2017 Eröffnung einer weiteren französischsprachigen Sprachheilklasse - Classes de Langage Bienne