[ Home / Bildung und Betreuung / Therapie / Therapien ]

Therapien

Logopädie und Psychomotorik gehören zum pädagogisch-therapeutischen Angebot und sind feste Bestandteile des Kindergarten- und Schulalltags. Die Sprach- und Psychomotoriktherapien orientieren sich an entwicklungspsychologischen Erkenntnissen, an der individuellen Diagnose des Kindes sowie an heilpädagogischen Grundsätzen.

Logopädie
Die Logopädie findet in der Regel als Einzeltherapie statt und ist Teil des Wochenstundenplans. Jedes Kind erhält zwei Lektionen. Im Mittelpunkt steht die gezielte Arbeit an Störungen der mündlichen und schriftlichen Sprache, am Spracherwerb und an der Kommunikationsfähigkeit. Zum Aufbau der sprachlichen Möglichkeiten gehört ebenso die Förderung des Selbstvertrauens, der Selbstakzeptanz und der Fähigkeit, mit den Sprachschwierigkeiten konstruktiv umzugehen.

Psychomotorik
Sprachbehinderungen sind häufig begleitet von motorischen Beeinträchtigungen. Für betroffene Kinder besteht ein Psychomotoriktherapie-Angebot. Psychomotoriktherapie fördert koordinierte Bewegungsabläufe und unterstützt die Kinder dabei, sich in ihrer Mit- und Umwelt besser zurechtzufinden und die alltäglichen Anforderungen in der Schule, in der Familie und in der Freizeit leichter zu bewältigen.